Über uns

Der Beginn

Im Jahr 1897 erwarb Hermann Meyer das Wohnhaus mit Schmiede. Waren zunächst der Bau von Kutschen, Eggen und Pflügen in Eigenanfertigung vorrangig, so änderte sich das im Jahre 1903 mit der Einführung des Verkaufs und der Reparatur industriell hergestellter landwirtschaftlicher Geräte. Auch der Hufbeschlag war Bestandteil der Arbeit in der Schmiede zu jener Zeit. 1931 übernahm der Sohn Georg Meyer den Betrieb und baute ihn weiter aus.

1950

1950 wurde der Betrieb um eine Fanal-Tankstelle erweitert. Der Bedarf in der Landwirtschaft an neuen Geräten und Maschinen war sprunghaft angestiegen, moderne Technik und fortschreitende Modernisierung erforderten den Ausbau des Betriebes und machte 1964 den Bau einer großen Werkhalle erforderlich.

Heute

Am 1. Mai 2000 übernahm Uwe Meyer in 4. Generation den Familienbetrieb, den er bis heute erfolgreich weiter ausgebaut hat.